Chasa Plan Grond

Das Ganzjahres-Lagerhaus inmitten der herrlichen Bergwelt des Unterengadins!
Einige Eindrücke vom Haus, welches 2009 umgebaut wurde:

 Blick auf den Neubau von unten

... und von der Seite

Pradella im Winter
Pradella im Sommer/Herbst

Von oben NEU

Das Jugendhaus Chasa Plan Grond wurde vom evangelischen Missionswerk der Action Biblique im Jahr 1974 übernommen und seither mit Hilfe einheimischer Handwerker und in vielen freiwilligen Arbeitseinsätzen ausgebaut, erweitert und verschönert. Ursprünglich ein altes Bündner Bauernhaus, wurde es zu einem Jugendhaus um- und ausgebaut und im Jahr 1975 mit einer Original Sgraffito-Fassade versehen. 1997 erfolgte die Renovation der Eingangshalle, 1999 wurde das Haus auf der Westseite mit einem praktischen Geräteschuppen ergänzt. Im Jahr 2009 wurde das Haus umfassend umgebaut: Zwei Massenlager mit insgesamt 20 Plätzen wurden aufgehoben, eines als Office eingerichtet, das andere als Leiterzimmer (Manader, 4 Betten). Als Ersatz wurde über dem wesentlich vergrösserten Saal ein neues Stockwerk errichtet, auf dem neben 4 Zimmern (mit je 4 Betten) ein grosses Zimmer (Capricorn, mit 6 Betten und kleiner Küche), ein Balkon sowie je 2 Duschen und WC’s Platz fanden. Sämtliche Räume im Neubau werden mittels Erdsonden und Wärmepumpe mit Bodenheizung geheizt. Als Besonderheit ist ein Teil des Saals über eine Galerie im Obergeschoss einsehbar. Das einzige Massenlager (Champatsch im Altbau) wurde ebenfalls umgebaut und verfügt nun über eine grosse Lukarne und Bodenheizung. Schliesslich wurde auch das ganze Untergeschoss erweitert und komplett erneuert, ebenso die grosse Chromstahl-Küche und der Vorratsraum.

IMG_3764.JPGIMG_3765

Beispiel eines neuen Zimmers: Das Zimmer (Capricorn) im Obergeschoss mit 6 Betten und kleiner Küche.

 

Das Chasa Plan Grond ist sehr zweckmässig, grosszügig und komfortabel eingerichtet. Es eignet sich während des ganzen Jahres vorzüglich für: